DIM. Gebäudedaten intelligent vernetzen

Share Dossier teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Ein Charakteristikum hochkomplexer Gebäude ist ihre permanente Veränderung. Ständig stehen Erweiterungen und Modernisierungen an, und das alles bei laufendem Betrieb. Je komplexer eine Infrastruktur ist, desto wichtiger ist die permanente Verfügbarkeit der Daten. Und doch stehen wir im 21. Jahrhundert oft genug vor einer Fülle von Datenmaterial und können die gewünschten Informationen nicht abrufen.

Gerade Immobilienportfolios mit vielen Bestandsobjekten, großem Anteil an komplexer Haus- und Sondertechnik, laufender Veränderung und den damit verbundenen hohen Lebenszykluskosten bieten ein besonders wertvolles Potenzial an Datennutzung, das sich mit professionellem Informationsmanagement heben lässt. Hier rechnet sich die Investition ins digitale Informationsmanagement (DIM) besonders rasch und bringt Mehrwert für Eigentümer:innen, Betreiber:innen und Nutzer:innen

Am Beispiel unseres Kundenprojekts, dem Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Wien, geben wir einen Überblick, was beim DIM-Einstieg zu bedenken ist. Damit betreten wir weitgehend Neuland, denn noch fehlen umfassende Standards und das Know-how sowie die Erfahrung am Markt sind gering. Wir bringen Ihnen in diesem Themedossier - kostenlos zum Download - unsere Expertise praxisorientiert näher.

Für diese Kunden haben wir unser Wissen bereits eingesetzt.

© 2022 M.O.O.CON GmbH