Daten haben Potenzial: Digitales Informationsmanagement schafft Mehrwert für alle

Share Dossier teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Dieser Beitrag ist Teil des Dossiers

DIM. Gebäudedaten intelligent vernetzen

Ob Krankenhäuser, Flughäfen, Produktionsanlagen, Kulturbetriebe oder Universitäten, sie alle unterliegen permanenter Veränderung bei laufendem Betrieb. Hinzu kommen hohe Ansprüche an Wartung, Instandhaltung, Hygiene und Sicherheit. Dass in solch vielschichtigen Gefügen über sämtliche Lebenszyklusphasen hinweg eine Menge von Daten anfallen, liegt auf der Hand. Daten mit hohem Potenzial für sämtliche Stakeholder, versteht man sie zu nutzen.

DIM bringt Transparenz in Ihre Daten!

Ganzheitliche Betrachtung sämtlicher digitaler Prozesse und Datenflüsse. © M.O.O.CON GmbH | digitizeu e.u. | Plandata GmbH

Karl Friedl, Geschäftsführer, M.O.O.CON

Wir beschäftigen uns seit Jahren mit hochkomplexen Immobilien und stellen immer wieder fest, dass im konkreten Bedarfsfall Daten nicht auffindbar, lesbar oder vergleichbar sind. Dazu sind sie viel zu wertvoll. Unser Anliegen lautet Transparenz!

AUS DER PRAXIS

AKH WIEN

Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH Wien) ist mit 27.000 Räumen, 1,4 Mio. haustechnischen Objekten und an die 9.000 Mitarbeiter:innen eines der größten Krankenhäuser Europas. Der Sanierungsprozess bot die Chance zur umfassenden Modernisierung der Datenwelt. Mit den hier entwickelten Standards konnten wir zukunftsweisende Maßstäbe für die Digitalisierung hochkomplexer Immobilien setzen.

Nach 40 Jahren waren unsere Datensysteme überfällig zur Ablöse. Die Sanierung haben wir zum Neuaufbau eines Informationsmanagements genutzt, das die gesamte Betriebsführung mit integriert.

Dipl.-Ing. Siegfried Gierlinger, Technischer Direktor, Universitätsklinikum AKH Wien

Datennutzen für alle. Mehrwert für Eigentümer:innen, Betreiber:innen und Nutzer:innen

© 2022 M.O.O.CON GmbH