Sozialversicherung der Selbständigen* Wien | Österreich
Ein Sanierungsprojekt wird zum öffentlich-rechtlichen Leuchtturm

Die Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) stand 2015 – damals noch als Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) – vor der Herausforderung, dass sich ihre Zentrale in der Wiedner Hauptstraße in Wien vor dem Ende ihres Lebenszyklus befand. Der Gebäudekomplex, bestehend aus Hauptstelle und Landesstelle Wien sowie Gesundheitszentrum, hatte nach 45 bzw. 35 Jahren die maximale Betriebsdauer erreicht. Hinzu kam die Tatsache, dass die vorhandene Arbeitswelt, auch aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung, als nicht mehr zukunftsfähig betrachtet wurde.

Eine umfassende Sanierung stand ins Haus. Ende des Jahres 2019, nach gut vier Jahren Projektlaufzeit und nur zwei Jahren Bauzeit, sind die MitarbeiterInnen wieder in das neu gestaltete, generalsanierte Leuchtturmprojekt eingezogen und auch mit KlientInnenverkehr und in Corona-Zeiten hat sich das Haus bewährt.

Auftraggeberin

SVS – Sozialversicherung der Selbständigen

Beratung & Projektmanagement

M.O.O.CON

Architektur- und Generalplaner_innen

ATP Wien Architekten Ingenieure & Hinterwirth Architekten ZT

Projektdauer

2015-2020

Grösse

ca. 26.000 m²

Mitarbeiter_innen

660

Besonderheit

Generalsanierung statt Neubau

Schwerpunkt & Methoden

Lean-Management und Nachhaltigkeit

Machbarkeitsstudie bringt Generalsanierung auf den Weg

Die von der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) bei uns beauftragte Machbarkeitsstudie mit Variantenbetrachtungen brachte ein klares Ergebnis: Die bestehende, am Ende ihres Lebenszyklus angekommene Zentrale muss generalsaniert werden. Sowohl ein Neubau als auch eine Mietvariante hätten eine, aus wirtschaftlicher und nachhaltiger Sicht schlechtere Option dargestellt.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Partnerschaftliche Kultur sichert Bestellqualität

Nachdem klar war, dass die Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) den Weg der Generalsanierung des Bestandsgebäudes gehen wird, unterstützten wir unsere Auftraggeberin dabei eine höchstmögliche Bestellqualität im Beschaffungsprozess und in weiterer Folge in der Umsetzung sicherzustellen. Mit unserer Erfahrung aus Kundenprojekten wie beispielsweise der Post am Rochus oder dem Smart Campus der Wiener Netze wissen wir genau, worauf es bei öffentlich-rechtlichen Aufträgen ankommt.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Schlankes Projektmanagement in der Umsetzung fördert Kollaboration und Effizienz

Als BeraterInnen bei der Sanierung der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) haben wir die Auftraggeberin von der Machbarkeitsstudie über die Ausschreibung bis hin zur Umsetzung des Sanierungsprojekts begleitet und stets eine effiziente Immobilienstrategie auf Basis partnerschaftlicher Zusammenarbeit im Auge gehabt. Bereits in der Strategie- und Initiierungsphase stellten wir die Weichen für ein schlankes Projektmanagement und formulierten klare Qualitätskriterien für eine optimale Ausführungsplanung und Umsetzung der Generalsanierung.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

SVS zeigt Verantwortung durch nachhaltiges Bauprojekt

Eine Erneuerung des Gebäudekomplexes der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) war unumgänglich geworden, als die Häuser nach über 35 bzw. 45 Jahren das Ende ihrer Lebenszyklen erreicht hatten. Durch die Sanierung konnte eine zukunftsorientierte, innovative Zentrale geschaffen werden, in der sich die unternehmerischen Ziele der SVS widerspiegeln. Gleichzeitig wurde ein ressourcenschonender und umweltgerechter Gebäudebetrieb ermöglicht.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Karl Friedl

Dirk Agsten

Johann Moitzi

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2021 M.O.O.CON GmbH