Mehrwert für Betreiber:innen und Nutzer:innen in sämtlichen Betriebsbereichen

Share Dossier teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Dieser Beitrag ist Teil des Dossiers

DIM. Gebäudedaten intelligent vernetzen

Auch die Betriebsführung profitiert vom digitalen Informationsmanagement. Schon der Start kann durch die unmittelbare Verfügbarkeit aller Gebäudeinformationen aus dem Errichtungsprozess effizient gestaltet werden. Später können Erkenntnisse aus dem laufenden Betrieb genutzt, etwaige Planungsfehler erkannt und optimiert werden. Planung, Bau und Betrieb lassen sich so optimal verzahnen. Wie Betreiber:innen, Mitarbeiter:innen, Besucher:innen und Kund:innen vom erhöhten Datennutzen profitieren, lesen Sie hier.

Instandhaltung, Betreiberverantwortung und Sicherheit

Hier weist der intelligente Gebäudebetrieb den Weg in die Zukunft: Sensordaten unterstützen die vorausschauende Wartung (predictive Maintenance), Handlungsanweisungen sind elementbasiert, die Historisierung wird erleichtert. Die Verfügbarkeit eines elementbasierten Bauteilmodells dient als Basis für die Gewährleistung eines rechtssicheren und nachhaltigen Betriebes. Die zunehmende Komplexität wird in Zukunft nur mittels DIM zu bewältigen sein.

Flächen- und Veränderungsmanagement, Energie und Nachhaltigkeit

Durch vereinfachte Belegungsplanung lässt sich der Nutzungsgrad einer Immobilie optimieren. DIM hilft aber auch bei Veränderungen. Sowohl ein effizientes Umbau- als auch Inventar- und Umzugsmanagement fußen auf DIM. Für ein nachhaltiges Energiemanagement sind Informationen aus dem Gebäudemanagementsystem mit Daten der Nutzung und der Umwelt zu verknüpfen. Auch hier liefern Daten aus dem digitalen Gebäudemodell die Grundlage für Optimierungen.

Indoor Navigation. Collage: WDnet Studio, macrovector, Freepik

Indoor-Navigation

Das digitale Gebäudemodell ermöglicht die Indoor-Navigation, speziell in weitläufigen Immobilien. So kann etwa schnell ein leerer Besprechungsraum ausfindig gemacht oder der gesuchte Shop angesteuert werden. Bei hohem öffentlichem Personenverkehr bieten App-gestützte Indoor-Navigationssysteme große Erleichterung.

Smart Building

Arbeitsqualität und Komfort können durch Smart-Building-Funktionalitäten gesteigert werden. Abrufbare Informationen wie Raumkonditionen oder Arbeitsplatzverfügbarkeit geben die Möglichkeit, Reservierungen abzugeben oder Konditionen zu steuern. Vernetzt funktioniert auch die Live-Daten-basierte Auswertung vom Energieverbrauch, der Ladestatus von Fahrzeugen, die Steuerung von technischen Komponenten oder Sicherheitsfunktionalitäten etc.

Flächenverfügbarkeit

Professionelles Flächenmanagement sorgt für Verfügbarkeit und Flexibilität. DIM liefert die Grundlagen, um die Qualitäts- und Bedarfsanforderungen sicherzustellen, unterstützt aber auch bei der Erreichung einer effizienten Flächennutzung. Nutzungseinheiten können nach Funktion, Kostenstelle, Sicherheitszone, Zutrittsberechtigung, Mieterflächen und Leerstand, Reinigungskosten, Verfügbarkeit und Status dargestellt und abgefragt werden.

Services

DIM vereinfacht sämtliche Supportprozesse und schafft zufriedenere Nutzer:innen, ganz gleich ob es um Wartezeiten oder Verfügbarkeiten geht, auch die Nutzung diversen Equipments lässt sich so besser organisieren.

Aus der Praxis

AKH WIEN

Im AKH Wien arbeiten mehr als 8.500 Menschen. In 27.000 Räumen, 25 Universitätskliniken, 56 allgemeinen und 344 Spezialambulanzen, 48 Operationssälen und ca. 1.800 Betten wird die Gesundheit groß geschrieben und vieles gebraucht. Die unterschiedlichsten Erwartungshaltungen von Betreiberin, Personal, Klient:innen und Besucher:innen konnten mittels digitalem Informationsmanagement vorbildlich organisiert werden. 

© 2022 M.O.O.CON GmbH