ÖAMTC* Wien | Österreich
Vom Automobil- zum Mobilitätsclub

Pünktlich zum 120-jährigen Jubiläum war die neue Unternehmenszentrale einzugsbereit. Der ÖAMTC geht mit seinem modernen Zuhause im 3. Bezirk in Wien einen wichtigen Schritt nach vorne und setzt sein Leitmotiv “Der Mensch im Mittelpunkt” eindrucksvoll in Szene. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurden alle Serviceleistungen unter einem Dach gebündelt: Nothilfe Callcenter, technischer Stützpunkt, Rechtsberatung, Reisebüro, Schulungszentrum, Konferenzbereiche, Filmstudio, Restaurant, Notarzt-Helikopterstützpunkt und Büros für insgesamt 800 Mitarbeiter.

Auftraggeber_in

ÖAMTC

Beratung & Projektmanagement

M.O.O.CON

Generalplaner_in

Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH

Projektdauer

2012-2016

Inbetriebnahme und Einzug erster Mitarbeiter_innen

November 2016

Größe

ca. 30.000 m²

Mitarbeiter_innen

ca. 800

Energieeffizienzklasse

A

Partizipation und Transparenz: Das Erfolgsrezept identitätsstiftender Gebäude

Die Identität als Automobilclub fühlte sich für den ÖAMTC nicht mehr ganz stimmig an. Neue Mobilitätsformen und -technologien stellten die Autowelt auf den Kopf. Hinzu kamen eine akute Platznot, nicht mehr zeitgemäße Arbeitswelten und zerstreute Verwaltungsgebäude, die keine gemeinsam gelebte Kultur erlaubten. 

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

So bekommt ein Gebäude Identität

Schon 2012, ein Jahr vor dem Generalplanerwettbewerb, waren 80 MitarbeiterInnen aus allen Abteilungen des ÖAMTC dabei ein sogenanntes Moodboard (eine Bild- und Wortwelt) als Grundlage für den Architekturwettbewerb zu erstellen. Mit diesem Moodboard (siehe Foto) brachte der Club zum Ausdruck, welche Werte ihm wichtig sind, was die Organisation vereint, wofür das Unternehmen steht und wie sich das Selbstbild darstellt.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Das Fundament des ÖAMTC Mobilitätszentrums: Die Bestellqualität

Man muss wissen was man will, um am Ende auch genau das zu bekommen. Der ÖAMTC hat sich aus diesem Grund sehr intensiv mit seinen Bedürfnissen an die neue Unternehmenszentrale beschäftigt. Die zentrale Frage war: Wie sieht das Zukunftsbild aus? Die Antworten darauf bildeten den strategischen Anker, der über den gesamten Bauprozess Sicherheit gab.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Der Architekturwettbewerb

Auf Basis des von uns erarbeiteten NutzerInnenbedarfsprogramms, in dem unter anderem ein Bürobereich, ein Werkstattbereich, ein Reisebüro, ein Konferenzbereich und ein Heliport mit einer Fläche von rund 26.000 Quadratmetern festgelegt wurden, schrieb der ÖAMTC einen nicht offenen, einstufigen Realisierungswettbewerb für GeneralplanerInnen aus.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Wie eine Kleinstadt unter einem Dach

Im September 2016 besuchte Linus Waltenberger, M.O.O.CON Projektleiter, die ÖAMTC Baustelle und konnte sich von dem beeindruckenden Baufortschritt überzeugen.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

PROJEKTTEAM

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Karl Friedl

Kristin Waigmann

Peter Hirner

Entdecken Sie noch mehr interessante Projekte.

© 2019 M.O.O.CON GmbH