Aufbruch zu neuen Arbeitswelten - Teil 2

Wie kommt man von seiner Unternehmensstrategie zu einer Arbeitswelt, die nicht nur "neu" ist, sondern tatsächlich die eigene Vision realisiert und die Ziele erreichen lässt? 

In diesem Themendossier untersuchen wir, wie mögliche Strukturen aussehen, die zu den im Teil 1 vorgestellten Work Spaces führen und welche Erkenntnisse sich daraus ableiten lassen. Die klassische Bedarfsplanung reicht alleine nicht aus, um eine Arbeitswelt zu erzeugen, welche die immer komplexer werdenden Ansprüche von Unternehmen erfüllt. Buzz Words sind: Identität, Attraktivität für Talente, Differenzierung vom Wettbewerb und Produktivität. Wir stellen erstmals eine Methodik vor, mit der sich identitätsstiftende und nachhaltige neue Arbeitswelten entwickeln lassen.

Neue Arbeitswelten: Strukturen und Erkenntnisse

Im Teil 1 unseres Themendossiers Aufbruch zu neuen Arbeitswelten – Blick durch die Welten lag unser Fokus auf der Entdeckung von verschiedenen Vorreitern im Bereich Activity Based Working. Wir besuchten ausgewählte Unternehmen, sprachen mit ExpertInnen, recherchierten und brachten unsere eigenen Erfahrungen als StrategieberaterInnen mit ein. Warum? Um zu entdecken, ob es Strukturen gibt, nach denen sich Unternehmen für oder gegen eine bestimmte Lösung entscheiden. Die Antwort ist: Ja.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Die Entwicklung identitätsstiftender Arbeitswelten braucht eine neue Methodik

Welche Strukturen den verschiedenen neuen Arbeitwelten zugrunde liegen, haben wir uns im Blogartikel Neue Arbeitswelten: Strukturen und Erkenntnisse näher angeschaut. Nun heißt es: eine eigene, qualitätsvolle Methodik entwickeln. Denn: Arbeitswelten sind integraler Bestandteil eines Unternehmens. Sie drücken die Identität aus und prägen diese gleichzeitig. Neue Arbeitswelten sind das Ergebnis eines Erneuerungsprozesses.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Unternehmensvision und -mission sowie Werte & Normen als Leitstern für neue Arbeitswelten

Themen Nummer 1 und 2 von Organisationsplanung: Vision & Mission sowie Werte & Normen. Warum ein Aufbruch zu neuen Arbeitswelten weit mehr als ein reines Planungs- und Bauprojekt ist, haben wir im Blogartikel Die Entwicklung identitätsstiftender Arbeitswelten braucht eine neue Methodik erläutert. 

Große Vorhaben brauchen eine Vision. Das Erschaffen von Arbeitswelten ist zweifellos ein großes Vorhaben. Um den Grundstein für eine neue Arbeitsumgebung zu legen, ist es nötig die Vision, die Mission sowie Werte und Normen des Unternehmens zu verstehen – sie sind der Leitstern einer komplexen Infrastrukturaufgabe.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Erfolgreich aufbrechen: Unternehmensziele in Ziele für neue Arbeitswelten übersetzen

Thema Nummer 3 der Organisationsplanung: Ziele. Wir haben uns in anderen Blogartikeln dieses Themendossiers ausführlich den Themen Vision & Mission sowie Werte & Normen angenommen. Nun erfassen wir die Wichtigkeit von Unternehmenszielen in Bezug auf die Unternehmensinfrastruktur.

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Das Organisationsmodell als funktionales Big Picture für die Arbeitswelt

Wir befinden uns hier im Thema Nummer 4 der Organisationsplanung: das Organisationsmodell. Nachdem wir in diesem Themendossier bereits die Bedeutung von Vision & Mission sowie Werten & Normen und Unternehmenszielen in Bezug auf neue Arbeitswelten beschrieben haben, widmen wir uns nun der Frage: Wie funktioniert ein Unternehmen und welchen Impact hat das Organisationsmodell auf die Infrastruktur?

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Das richtige Arbeitskonzept für Ihr Unternehmen finden

Der Blogartikel Aufbruch zu neuen Arbeitswelten – Organisationsmodell gab Aufschluss über das WIE des Unternehmens und WER in diesem leistet. Auf dem Weg zu neuen Arbeitswelten wollen wir nun wissen WER macht WAS WIE. Darauf gibt dieser Artikel eine Antwort. Also: Welches Arbeitskonzept passt?

ShareArtikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Für diese Kunden haben wir unser Wissen in den Bereichen Strategien entwickeln und Arbeitswelten verändern bereits eingesetzt.

© 2019 M.O.O.CON GmbH