26.6.2019

Leadership als Dienstleistung

Tags: Projekte gestaltenYard:Forum

Share Blogartikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

In unserer Event-Reihe YARD:Forum beschäftigen wir uns dieses Mal intensiv mit der Frage wie Unternehmen auch morgen noch erfolgreich sein können. Der Führungsstil spielt dabei eine entscheidende Rolle.

In diesem Blogbeitrag erklärt Zukunftsforscher Franz Kühmayer worauf es beim Führungsstil der Zukunft ankommt.

Anmeldung bereits möglich

Das YARD:Forum gastiert am 12.9. in München

Viele Unternehmen, viele Führungskräfte sind verunsichert. Die Fragen, die sie sich zu Recht stellen sind:

  • Wie kann ich meinen Erfolg auch in der Zukunft sichern?

  • Wie kann ich im Kampf um die besten Talente gewinnen?

  • Wie gehe ich mit den Megatrends Digitalisierung, steigende Mobilität, dezentrale Arbeitsweisen oder der Veränderung des Kommunikationsverhaltens um? 

  • Wie kann ich mich noch besser um meine KundInnen kümmern, ohne Authentizität einzubüßen?

Das alles ist bloß ein Auszug aus den Einflussfaktoren, die Organisationen betreffen können. Und kaum rückt einer dieser Faktoren in den unternehmerischen Fokus, ist handeln angesagt. Plötzlich ist die Chance da, die Organisation nachhaltig zu verändern.

Leadership ist eine ganz zentrale Qualität in diesen unsicheren Zeiten.

Führung als Dienstleistung. Ja, bitte!

Im Vorfeld des nächsten YARD:Forums am 12. September 2019 in München haben wir Zukunftsforscher Franz Kühmayer dazu befragt, wie Führungskräfte in Zukunft agieren müssen.

Lernen Sie von anderen Leadern

Das YARD:Forum stellt 3 reale Cases in den Mittelpunkt

Das YARD:Forum zielt darauf ab, einen Austausch zwischen ExpertInnen und UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen und Führungskräften herzustellen.

In München geben folgende drei Unternehmen Einblick in ihre Interventionen und zeigen Ihnen wie sie einen positiven Wandel unterstützt haben:

  • Swarovski: Eine räumliche Intervention war nötig, um am Traditionsstandort in Wattens/Tirol zusammenzuführen, was zusammengehört. Wie arbeiten die Swarovski MitarbeiterInnen heute und wie geht es Ihnen damit? Was sind die next steps und wie optimiert Swarovski seine neuen Arbeitswelten laufend?

  • metafinanz: Das Unternehmen veränderte seine Struktur radikal. Was waren die Treiber für diesen Wandel? Welche Maßnahmen setzt das Unternehmen und wohin steuert es heute?

  • Catalysts ist ein stark wachsendes Digital-Unternehmen mit 15 Standorten in Europa und Afrika. Es wächst dorthin, wo es die besten Talente und KundInnen gibt. Und das macht es erforderlich, die virtuelle Zusammenarbeit auf ein neues Niveau zu heben.

Das könnte Sie auch interessieren.

© 2019 M.O.O.CON GmbH