Post am Rochus* Wien | Österreich
Kulturwandel bringt Standortentscheidung der Post in Gang

Share Beitrag teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Nachdem der historische Standort in der Postgasse nicht mehr zeitgemäß schien, musste die Post handeln. Das Unternehmen erkannte die Chance zur Veränderung und integrierte bewusst einen Change Prozess in den bevorstehenden Standortwechsel. 

Die Österreichische Post hat die Chance zum Wandel erkannt

MitarbeiterInnen aus sechs Standorten bezogen vorerst ein Übergangsquartier in der Haidingergasse im 3. Wiener Gemeindebezirk, wo der Kulturwandel pilotiert und neue Arbeitsplatzmodelle ausprobiert wurden. Generaldirektor Dr. Georg Pölzl sah die Chance zum Wandel und wollte diesen architektonisch durch eine neue Unternehmenszentrale unterstützen. Die Liegenschaft am Rochusmarkt vereinte die Bedürfnisse des Unternehmens und wurde zum neuen Ort für die Post Zentrale auserkoren. Die Planungen für ein maßgeschneidertes, konzerneigenes Gebäude im Herzen des dritten Wiener Gemeindebezirks konnten beginnen.

Wir stellen den Kunden in den Mittelpunkt, wir handeln zukunftsorientiert, wir alle sind die Post! Dieses Wertgefüge formulierte einen klaren Auftrag an das Gebäude. Und das haben wir dann auch konsequent umgesetzt.

Michael Ullrich, Projektleiter Österreichische Post

© 2019 M.O.O.CON GmbH