20.9.2021

Whitepaper: Erfolgsfaktoren für das hybride Arbeiten nach Corona

Share Blogartikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Das letzte Jahr hat uns gezeigt, es funktioniert. Die Belegschaft arbeitet im Homeoffice, der digitale Austausch funktioniert, auch Kreativität und Produktivität klappen über weite Strecken gut. Doch das wird nicht so bleiben. Wir alle wollen zurück in eine Zeit ohne Lockdowns und Sicherheitsvorkehrungen. Aber wollen wir auch zurück in eine Arbeitswelt vor Corona?

Die Antwort ist klar. Wir wollen beides. Das Beste aus beiden Welten. Die Zukunft der Arbeit ist hybrid und es gilt, die Vorteile der Elastizität, die wir bewiesen haben, auch in die Zukunft mitzunehmen. Damit aus remote nicht rebound wird.

Das Whitepaper zum Download

Bereits im September 2020 hatten wir das erste Whitepaper zur Frage "Wie werden wir nach Corona arbeiten" vorgelegt. Schon damals war unsere These, es gibt auf Dauer keine Schritt zurück. Mittlerweile hat sich die Mobilität als fixer Bestandteil der Arbeitswelt etabliert.

Deshalb legen wir jetzt, nach eineinhalb Jahren Erfahrung mit Homeoffice und Co. das zweite Whitepaper vor und gehen damit einen Schritt weiter. Während wir die Inputs aus der Zeit der vergangenen Lockdowns für unsere theoretischen Überlegungen nutzen, haben wir hier die wichtigsten praktischen Voraussetzungen zusammengestellt, damit die Strategien für das mobile Arbeiten auch in Zukunft funktionieren.

Wir haben sechs Erfolgsfaktoren definiert. Dabei geht es um den Rahmen und um das Büro samt Ausstattung, um neue Kompetenzen bei Führung und MitarbeiterInnen, Employee Experience inklusive. Ergänzt haben wir das ganze um Best-Practice-Beispiele, gesammelt von Partner-Unternehmen, die bereits Erfahrungen mit der hybriden Arbeitswelt gemacht haben.

Dieses Whitepaper ist in Kooperation zwischen Sabine Zinke und Trendforscher Franz Kühmayer entstanden.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren.

© 2021 M.O.O.CON GmbH