Axel Springer* Berlin | Deutschland
Budgetsicherheit durch frühzeitige Planung des Gebäudebetriebs

Share Beitrag teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Dieser Beitrag ist Teil des Projekts

Axel Springer – Die Unternehmensvision als Gebäude

Entscheidend für einen wirtschaftlichen und erfolgreichen Betrieb eines Objektes ist die Berücksichtigung aller Prozesse bereits in der Planungsphase. Das heißt: Nicht nur die Entwicklung einer Immobilie muss frühzeitig beschrieben werden, sondern auch die dazugehörigen Services. Planungsfehler müssen ansonsten später mit viel Aufwand kompensiert werden und verringern zudem die Qualität der Leistungen.

Ein Großteil der Kosten eines Gebäudes entstehen während dem Betrieb

Was muss das Gebäude leisten, wenn es einmal steht? Welche Anforderungen der GebäudenutzerInnen gibt es an die Facility Services? 

Im Rahmen des Neubauprojektes wurden in Ergänzung zu den Grundlagen des NutzerInnenbedarfsprogramms die zukünftigen Betriebsprozesse und -abläufe konzipiert sowie die Anforderungen an die im Neubau bereitzustellenden Facility Services erhoben.

Um diese Aufgabenstellung kümmerten wir uns bereits mit dem Beginn des Planungsprozesses. Durch die Detaillierung der mit der zukünftigen Nutzung des Objektes verbundenen

  • Mengen,

  • Zeiten,

  • Wegeketten und

  • Risiken

konnten wir konkrete Planungsanforderungen an das Bauprojekt ableiten. Bei der Konzeption der zukünftigen Betriebsprozesse werden sowohl die Anforderungen der NutzerInnen als auch der BetreiberInnen ausgearbeitet. Diese Bau- und Ausstattungsanforderungen integrierten wir in das Qualitätsmonitoring des Planungsprojektes.

Florian Danner

Projektleiter für den Bereich Corporate Real Estate Management

Insbesondere ein so komplexer und prestigeträchtiger Neubau erfordert eine besonders detaillierte Planung aller Betriebsprozesse. Nur so kann die zukünftige Bereitstellung einer funktionsfähigen Fläche und nutzerspezifischer Services wirtschaftlich erfolgen.

Die Anforderungen sind das Maß der Dinge. Nicht die Lösungen.

Was übernehmen Betreiber? Was NutzerIn oder MieterIn? Welche Servicelevels für die Haustechnik, das technische Facility Management und die internen Services werden vereinbart? Welche zusätzlichen Services werden bereitgestellt? Wie werden Veranstaltungen und Events abgewickelt? All das muss schon geklärt sein und in der Gebäudeplanung berücksichtigt werden.

Entscheidend für einen wirtschaftlichen und erfolgreichen Betrieb eines Objektes ist die Berücksichtigung aller Prozesse bereits in der Planungsphase. Planungsfehler müssen ansonsten später mit viel Ressourcenaufwand kompensiert werden und verringern zudem die Qualität der Leistungen.

© 2019 M.O.O.CON GmbH