This page is only available in German.

Skypark Business Center* Luxemburg | Luxemburg
Auf dem Weg zum Digitalen Zwilling

Tags: Prozesse optimierenDigitaler Zwilling

Share Projekt teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Im Gebäudebetrieb gilt die Bereitstellung von aktuellen und transparenten Daten als eine der größten Herausforderungen der Verantwortlichen im Corporate Real Estate Management und Facility Management (CREM/FM). Die Realität besteht oftmals aus veralteten, unvollständigen Informationen, die nur wenige Möglichkeiten für die Ableitung von Optimierungen oder Handlungsempfehlungen zur Verbesserung des CREM/FM bieten. Das wird im Skypark Business Center in Luxemburg nicht passieren. Ein Digitaler Zwilling soll dort in Zukunft zuverlässige Gebäude- und Nutzerdaten in Echtzeit liefern.

Projektstart

2018

Besonderheit

Holzkonstruktion

Fläche

Bis zu 40.000 m² Bürofläche

Neue Maßstäbe im nachhaltigen Betrieb

Der Auftraggeber Lux Airport will ein Leuchtturmprojekt für den Büroimmobilienmarkt in Luxemburg erschaffen. Das ist ein ambitioniertes Ziel. Denn im Luxemburger Büroimmobilienmarkt gibt es viele Flächen, die in Ihrer Qualität und im Betrieb im internationalen Vergleich als Benchmark gelten. Direkt am Flughafen von Luxemburg soll das Skypark Business Center nicht nur in Architektur und Funktionalität überzeugen. Auch im nachhaltigen Betrieb sollen neue Maßstäbe gesetzt werden. Das Bauprojekt umfasst:

  • Park- und Funktionsflächen,

  • einen ebenerdigen Retail-Bereich,

  • Gastronomie- und Fitnessflächen,

  • einen Kindergarten/Kinderkrippe,

  • und sechs oberirdische Hotel- und Büroetagen.

Von Beginn an wird hier mit unserer Unterstützung aus Sicht der zukünftigen NutzerInnen und BetreiberInnen optimiert.

Bei der Einrichtung eines Digitalen Zwillings ist es in diesem Projekt ideal, dass die zukünftigen Anforderungen aus Betriebssicht noch vor der Beauftragung der ArchitektInnen und FachplanerInnen erfolgen. Ein weiteres Plus auf dem Weg zu einem effektiven Digitalen Zwilling ist die enge Abstimmung der zukünftigen Ziele für CREM/FM mit dem Auftraggeber und Eigentümer.

Wir stellen in diesem Projekt sicher, dass

  • die erforderlichen Daten für alle betriebsrelevanten und nutzerspezifischen Prozesse im Digitalen Zwilling enthalten sind.

  • während der Planungs- und Errichtungsphase sowie bei der Übergabe an den Betrieb keine Informationen verloren gehen.

  • für die Betriebs- und Nutzungsphase ein handhabbares und vernetztes Datenmodell vorhanden ist.

Der Digitale Zwilling des Gebäudes zeigt alle nutzer- und betriebsrelevanten Daten aus Planungs-, Errichtungs- und Betriebsphase.

Das Ziel für den Betrieb ist die uneingeschränkte Kommunikation zwischen NutzerInnen, BetreiberInnen, Gebäude und technischen Anlagen. Das ermöglicht eine optimale – mit Unterstützung künstlicher Intelligenz vielleicht auch vorausschauende – Bereitstellung der Infrastruktur.

Mehr Informationen zum Thema Digitaler Zwilling

Wie der Digitale Zwilling das Gebäudemanagement verändert

Wie der Digitale Zwilling das Gebäudemanagement verändert

Im Betrieb gilt die Bereitstellung von aktuellen Daten als eine der größten Herausforderungen der Verantwortlichen im CREM/FM. Der Digitale Zwilling liefert zuverlässige Daten in Echtzeit

Blogbeitrag lesen

Fachbegriffe zum Thema Digitaler Zwilling

Fachbegriffe zum Thema Digitaler Zwilling

Blockchain, künstliche Intelligenz, Sensorik... In einem Video-Glossar erklärt Ihnen Florian Danner die zentralen Begriffe rund um das Thema Digitaler Zwilling.

Video-Glossar ansehen

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Florian Danner

Michael Wiebelt

Mona Gossner

Benjamin Bauske-von Berg

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2019 M.O.O.CON GmbH