7.2.2019

Wie der Digitale Zwilling das Gebäudemanagement verändert

Tags: Projekte gestaltenProzesse optimierenDigitaler Zwilling

Share Blogartikel teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Jahrelang hatten die Verantwortlichen für CREM/FM keine Rechtssicherheit im Gebäudebetrieb. Die nötigen Gebäude-, Nutzer- und Betriebsdaten sind oft unvollständig, falsch oder nicht vorhanden. Bei der Übergabe von Bau- und Sanierungsprojekten kommt es immer wieder zum Datenverlust. Im Betrieb gilt die Bereitstellung von aktuellen und transparenten Daten als eine der größten Herausforderungen der Verantwortlichen im CREM/FM. 

Der Digitale Zwilling liefert zuverlässige Gebäude- und Nutzerdaten in Echtzeit

Die Realität besteht oftmals aus veralteten, unvollständigen Informationen, die nur wenige Möglichkeiten für die Ableitung von Optimierungen oder Handlungsempfehlungen zur Verbesserung des CREM/FM bieten. Das können Sie jetzt ändern. Der Digitale Zwilling liefert zuverlässige Gebäude- und Nutzerdaten in Echtzeit. Die Einführung des Digitalen Zwillings ermöglicht:

  • zu jeder Zeit eine zuverlässige Bereitstellung von Gebäude- und Nutzerdaten.
  • die Verknüpfung der Gebäude-, Nutzer- und Betriebsdaten in einem gemeinsamen Modell.
  • einen durchgängigen Datenaufbau von der Planung, über die Errichtung, den Betrieb und bis zum Abriss.

Nicht alles, was möglich ist, bringt echten Nutzen.

M.O.O.CON arbeitet seit mehr als 25 Jahren im Bereich CREM/FM. Anfänglich noch mit CAFM-Systemen für den Betrieb, anschließend mit BIM in der Planungs- und Errichtungsphase und Modellen wie BIMtoFIM. Unabhängig von den technischen Möglichkeiten bei der Erhebung von Informationen konzentrieren wir uns auf die Relevanz. Bei der Bereitstellung und Nutzung geht es immer um den Mehrwert für unsere Kunden. In mehr als 30 Projekten haben wir gelernt, was wirklich relevant ist. Denn nicht alles, was möglich ist, bringt echten Nutzen. Das gilt auch beim Thema Digitaler Zwilling. Deshalb haben wir uns klare Leitplanken gesetzt:

  • Bereits vor der Beauftragung von Planern/Fachplanern werden die maßgeblichen Weichen für den Digitalen Zwilling gestellt.
  • Die Betriebsanforderungen an den Digitalen Zwilling sind entscheidend für den Aufbau des Modells und die Nutzbarkeit.
  • Mehrwert und Nutzen des Digitalen Zwilling ergeben sich aus der Verknüpfung der Daten aus der Planung, der Errichtung, dem Betrieb und der Nutzung mit den Prozessen im CREM/FM und dem Kerngeschäft.

 

Mehr Informationen zum Thema Digitaler Zwilling 

Skypark Business Center Luxemburg

Skypark Business Center Luxemburg

Unser Wissen im Bereich Digitaler Zwilling nutzen wir bei unserem Projekt Skypark Business Center in Luxemburg. Der Auftraggeber Lux Airport will ein Leuchtturmprojekt für den Büroimmobilienmarkt in Luxemburg erschaffen.

Skypark Business Center

Fachbegriffe zum Thema Digitaler Zwilling

Fachbegriffe zum Thema Digitaler Zwilling

Blockchain, KI, Sensorik...In einem Video-Glossar erklärt Ihnen Florian Danner die zentralen Begriffe rund um das Thema Digitaler Zwilling.

Glossar Digitaler Zwilling

© 2019 M.O.O.CON GmbH