RWA Campus* Korneuburg | Österreich
Arbeiten in einer neuen Dimension

Share Beitrag teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Das Projekt "neue Unternehmenszentrale" betrifft den gesamten RWA Standort in Korneuburg. Ein zentrales Element ist das Bürogebäude mit neun Stockwerken (Erdgeschoss und 8 Obergeschosse) , Parkhaus, Restaurant und Innovation Lab. Eingebettet wird das Ganze in einen großzügigen, begrünten Campus mit Obstgarten, Pavillon, Urban Gardening Fläche und Gastgarten.  

Ein Landmark moderner Architektur verhilft zu mehr Offenheit

Architektur und Raumgestaltung können einfach nur modern sein. Sie können aber auch mehr! Wir unterstützen die RWA dabei, ihre Identität besser und auf moderne, zukunftsorientierte Art und Weise zum Ausdruck zu bringen. Das neue Hauptquartier der Raiffeisen Ware Austria verbindet Tradition, Handwerk und High Tech. Der Büroturm bildet das Zentrum in der campusartigen Anlage. Grünraum und Innenraum werden ineinander verschmelzen. 

Der RWA Konzern versteht sich als innovativer und zukunftsorientierter Händler und Dienstleister. Innovation ist somit ein zentraler Bestandteil des Selbstverständnisses der RWA und damit auch ein immer wichtigerer Teil der Unternehmenskultur. 

Martin Honzig, M.O.O.CON Projektleiter

Der Campus soll ein offener Ort der Innovation und des gemeinsamen Lernens sein. Er soll zukunftsorientiertes Denken fördern. Unser Job ist es, zu erheben was es dazu braucht und das entsprechende Ergebnis entlang des gesamten Gebäudeentwicklungsprozesses sicherzustellen.

Die Arbeitsumgebung als Identitätsstifter

Die Architektur des Gebäudes gibt in Zukunft den Rahmen vor. Strukturiert und unterteilt werden die offenen Grundrisse erst dank einer entsprechenden Möblierung, bei deren Auswahl die NutzerInnen eingebunden werden.

Am Arbeitsplatz soll eine offene Kommunikation entstehen. Durch technisch modern ausgestattete Räume wird Projekt- und Teamarbeit ermöglicht. Für vertraulich zu behandelnde Themen, wie beispielsweise MitarbeiterInnengespräche, stehen Einzelräume zur Verfügung. Darüber hinaus werden in den offenen Zonen Rückzugskojen für konzentriertes Arbeiten integriert. In Summe wird der Campus den MitarbeiterInnen viele neue Möglichkeiten des modernen Arbeitens eröffnen.

Gemeinsam genutzte Lounge-Bereiche tragen zum Wohlfühlcharakter und zu mehr informeller Kommunikation bei. Die geplanten Living Room Bereiche, die Fitnessareale, das Betriebsrestaurant mit Gastgarten sowie die Verbindung des Innenraums mit dem Grünraum durch einen Innenhof spielen eine wichtige Rolle. Und was gibt es noch?

  • Die Grünflächen werden zum Teil mit Obstbäumen bepflanzt. Die Früchte sind Gemeingut der Campus NutzerInnen.

  • Es wird Urban Gardening Flächen für die MitarbeiterInnen geben.

  • Ein Grillplatz darf nicht fehlen.

  • Mehrere mit WLAN ausgestattet Pavillons stehen als Arbeits- oder Besprechungsorte zur Verfügung.

Nachhaltigkeit versteht sich bei der RWA als Pflicht – bei Errichtung und Betrieb

Die RWA hat sich als Mitbegründerin der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative und nunmehrigen Nachhaltigkeits-Initiative dem Klimaschutz verschrieben. Auf Nachhaltigkeit wird demnach nicht nur bei der Errichtung, sondern auch beim folgenden Betrieb des Bürogebäudes geachtet. Das ressourcenschonende Heiz- und Kühlungssystem basiert auf einer Kombination von Erdwärmesonden und Wärmepumpen. Der Strom zum Betrieb der Pumpen wird aus der hauseigenen Photovoltaikanlage kommen.

Ein zentraler Aspekt des Campus ist die Erreichbarkeit. Viele MitarbeiterInnen, die jetzt in Wien in der Unternehmenszentrale arbeiten, werden zukünftig aus der Stadt nach Korneuburg pendeln. Die Schnellbahn ermöglicht eine bequeme und schnelle Anreise. Weitere Maßnahmen, um das Pendeln mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu attraktivieren, sind in Planung.

Die RWA möchte zudem elektrische Fahrzeuge am Campus zur Verfügung stellen. Parkplätze mit E-Ladestationen sind im Parkdeck vorgesehen.

© 2019 M.O.O.CON GmbH