OÖGKK* Linz | Österreich
Eine zukunftsfähige Standort-Strategie für die OÖGKK

Die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse ist eine soziale nicht Gewinn-orientierte Krankenversicherung, die zur Gewährleistung der medizinischen Versorgung eigene medizinische Einrichtungen betreibt. So gibt es in Linz, Wels, Steyr und Vöcklabruck moderne Institute für Physikalische Medizin und Rehabilitation. Die über das gesamte Bundesland verteilten 15 Zahngesundheitszentren der OÖGKK leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung.

Zeitraum

2017-2018

Fläche

35.000 m²

Mitarbeiter_innen

2.000

Ausgangslage

Die Gebäude am Linzer Standort, bestehend aus Hauptstelle, Vertragspartnerservice und Zahngesundheitszentrum (ZGZ), befanden sich am Ende Ihres Lebenszyklus. Eine organisatorische oder räumliche Weiterentwicklung war in der vorhandenen Gebäudestruktur nicht mehr möglich. Dazu kam ein zunehmend hoher Wartungs- und Instandsetzungsaufwand, der einen wirtschaftlichen Betrieb erschwerte.

Die Entwicklung einer zukunftsfähigen Standortstrategie

M.O.O.CON wurde damit beauftragt, eine zukunftsfähige und den Anforderungen der OÖGKK entsprechende Lösung für den Standort zu finden, der folgenden Zieldefinitionen Rechnung trägt:

  • Das Gesundheitsareal Garnisonstraße soll als modernes Gesundheitszentrum wahrgenommen werden, dass zu einem maximal positiven Kunden- und Patientenerlebnis beiträgt.
  • Es soll den MitarbeiterInnen einen attraktiven, zukunftsfähigen Arbeitsplatz bieten, welcher die Werte der OÖGKK widerspiegelt.
  • Durch die Optimierung der Prozesse soll den Kunden und Patienten höchste Behandlungs- und Servicequalität geboten werden.
  • Die Anpassungsfähigkeit an zukünftige Organisationsentwicklungen muss gewährleistet sein.

Auf Basis der Vision der OÖGKK erarbeitete M.O.O.CON eine Immobilienstrategie, die sowohl wirtschaftliche als auch organisatorische und sozio-kulturelle Ziele berücksichtigte. Im Rahmen einer Grobbedarfsplanung wurde zunächst der Flächenbedarf definiert, um danach mittels Kosten-Nutzen-Analyse die Varianten Neubau, Zubau und Sanierung auf Basis von Lebenszykluskosten zu vergleichen.

Nach mehreren Variantenstudien hat sich ein Neubau in der Garnisonstraße mit einer Mischnutzung aus Zahngesundheitszentrum (ZGZ) und Verwaltung als die wirtschaftlichste und zukunftsfähigste Variante herausgestellt. Der Altbestand soll abgerissen und an selber Stelle ein neues ZGZ, ein Verwaltungsgebäude und ein Rechenzentrum entstehen. Das Zahngesundheitszentrum in der Garnisonstraße ist das größte in Oberösterreich und wickelt ca. 25% der Zahnbehandlungen in Linz ab. Der Neubau des ZGZ stellt auch die größte Herausforderung im Projekt dar, da der Betrieb während der Bauphase nicht unterbrochen werden darf.

Für die OÖGKK steht stets der Mensch im Vordergrund – also die Versicherten, die PatientInnen und die MitarbeiterInnen. Dieser Maxime verpflichtet, verantwortete M.O.O.CON neben der Strategieberatung auch die Bedarfsplanung inkl. Funktions- und Organisationsplanung, die Erstellung des Nutzerbedarfsprogramms sowie die Vorbereitung des Generalplanerwettbewerbs für das neu zu errichtende Gesundheitsareal Garnisonstraße.

Christoph Müller-Thiede
M.O.O.CON Projektleiter

Jeder weiß wie unangenehm ein Zahnarztbesuch sein kann. Umso mehr ist es der OÖGKK ein wesentliches Anliegen, das Patientenerlebnis maximal positiv zu gestalten. Die damit verbundene Qualität hat bei der Erarbeitung der Standortstrategie eine wesentliche Rolle gespielt.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Christoph Müller-Thiede

Johann Moitzi

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2019 M.O.O.CON GmbH