Deutsche Bahn Personenverkehr* Frankfurt am Main | Deutschland
Tätigkeitsorientiert in der Frankfurter Europa-Allee vereint

Share Projekt teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Mangelnde Kommunikation, Ressortdenken und zeitraubende Strukturen. Das Problem ist bekannt: Wenn ein Unternehmen wächst, werden Mitarbeitende oft auf unterschiedliche Standorte verteilt. Dabei können räumliche und kulturelle Silos entstehen. Das gefährdet den Unternehmenserfolg massiv. Große öffentliche und nicht-öffentliche Unternehmen und Organisationen stehen hier vor ähnlichen Herausforderungen. Die Zusammenlegung von Standorten wird Bestandteil der Unternehmensstrategie. In den vergangenen Jahren konnte M.O.O.CON unter anderem Firmen wie Vattenfall, die Universität St. Gallen und Doppelmayr Seilbahnen bei der Zusammenführung unterschiedlicher Unternehmenseinheiten begleiten.

Ein gemeinsamer Standort ist der erste Schritt

Seit 2018 unterstützen wir die Deutsche Bahn Personenverkehr AG in ihrer Zielsetzung für 2020: Acht Standorte im Raum Frankfurt sollen in einem Gebäudekomplex in der stadtzentrumsnahen Europa-Allee zusammengeführt werden. Dabei wird neben dem räumlichen auch ein kulturelles Zusammenwachsen angestrebt. Über alle Geschäftsfelder – Fernverkehr, Regionalverkehr, Vertrieb – hinweg sollen Kommunikation und Zusammenarbeit verbessert werden. Die räumliche Nähe soll alte Strukturen sowie ein Silo-Denken und Handeln auflösen. Ein gemeinsamer Standort ist der erste Schritt. Der zweite Schritt ist, ein zukunftsorientiertes Nutzungskonzept entwickeln und umzusetzen, welches den Anforderungen einer agilen, mobilen und schnell handelnden Organisation entspricht und gleichzeitig die Identität des Gesamtunternehmens widerspiegelt.

Im Bereich Arbeitswelten verändern verfügt das Projektteam um Tobias Baur, Veerle Verschaeve und Michael Wiebelt über jahrelange Erfahrungen. Diese Erkenntnisse werden für das neue Nutzungskonzept der Deutsche Bahn Personenverkehr AG genutzt.

Tobias Baur, Manager

Die Eckpfeiler des Nutzungskonzepts DB Personenverkehr sind Tätigkeitsorientierung, Multi-Space und Ressourcen-Sharing

Bestmögliche Arbeitsumgebung wählen

Das Nutzungskonzept ist tätigkeitsorientiert und folgt dem Prinzip des Desk Sharing. Abhängig von der jeweiligen Tätigkeit, können die Mitarbeitenden die bestmögliche Arbeitsumgebung wählen. Basis ist ein Multi-Space mit unterschiedlichen Arbeitsmöglichkeiten und Arbeitsplätzen. Den Erfolg der Tätigkeit bei der Deutsche Bahn AG garantieren wir als  M.O.O.CON durch belastbare Bedarfsanalysen und konzeptionelle Klarheit. So wird die Umsetzung des Nutzungskonzeptes im Rahmen der strategischen Zielvorgaben sichergestellt.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Michael Wiebelt

Tobias Baur

Veerle Verschaeve

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2019 M.O.O.CON GmbH