Siemens* Erlangen | Deutschland
Detaillierte Analyse ermöglicht Optimierung der Post- und Logistikprozesse

Share Projekt teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Wenn Post- und Logisitikprozesse optimiert werden sollen, geht das nur mit eine ausführlichen Analyse der Leistungen, Warenströme, Mengen und Beziehungen.  Nach einer solchen ausführlichen Analyse bei Siemens hat M.O.O.CON nicht nur den Ist-Zustand dokumentiert. Auch die Erstellung des Leistungsverzeichnisses für die zukünftige Organisation der Prozesse in Nordbayern wurde von M.O.O.CON verantwortet.  

Zeitraum

2019

Untersuchte Standorte

20 

Besonderheit

Berücksichtigung des Digitalisierungskonzeptes

Post- und Logistikprozesse unter der Lupe

Die Zahlen für Nordbayern mit Standorten wie Erlangen, Nürnberg, Fürth und Amberg sind beeindruckend: Pro Jahr erhalten die 20 Standorte von Siemens in Nordbayern rund 2,8 Millionen Post- und Frachtstücke. Zur selben Zeit verlassen nochmals 1,3 Millionen Sendungen den Warenausgang in diesem Gebiet. Die Post- und Logistikprozesse waren bisher an interne und externe Dienstleister vergeben. Eine nachhaltige Analyse in einem solchen Umfeld besteht aus:

  • einer detailliertne Prozessaufnahme des IST-Zustands vom Posteingang/Warenannahme bis hin zur Übergabe an den Empfänger und 
  • einer ebenso genauen Aufnahme des IST-Prozess vom Warenausgang bis hin zur Übergabe an Dienstleister bzw. Empfänger.

In diesem Umfeld wurde das aktuell gelebte Leistungsbild mit der dokumentierten Leistungsbeschreibung abgeglichen. Erwartungsgemäß gab es hier teilweise größere Unterschiede. Diese müssen erkannt werden um Qualitätsverluste zu vermeinden und die Effizienz der Leistungen in Zukunft zu erhöhen.

Vergabefähiges Leistungsverzeichnis

Neben der Erstellung einer aktuellen und standardisierten Prozessdokumentation war das Ziel dieses Projekts ein vergabefähiges Leistungsverzeichnis für die Post- und Logistik. Bei der Erstellungs des Leistungsverzeichnisses wurde auch das Digitalisierungskonzept von Siemens berücksichtigt. M.O.O.CON hat in Form eines BIG Pictures die Anforderungen und Bedürfnisse von Warenströmen, Mengen und relevanten Standorten aufgezeigt, welcher der zukünftige Dienstleister zu erfüllen hat. Hiermit wurde eine Transparenz für die zu erbringenden Leistungen für die Neuvergabe geschaffen.

Bereit für den neuen Campus

Die Post- und Logistikdienstleistung für alle angegebenen Siemens-Standorte soll mit der Inbtriebnahme eines neuen Campus in Erlangen an einen neuen Dienstleister übergeben werden. Der neue Campus ensteht auf einem bisherigen Forschungsgelände in Erlangen als ein lebendiger Stadtteil mit zeitgemäßen Gebäuden, moderner Büroinfrastruktur sowie großzügigen Grünflächen. 

Florian Danner
M.O.O.CON 
Partner

"Einfach wirkende Services können aufgrund großer Mengen und vieler unterschiedlicher Produkte schnell sehr komplex werden. Da ist es umso wichtiger mit klaren Abläufen und Zuständigkeiten Transparenz zu schaffen und für Effizienz zu sorgen.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Florian Danner

Sonja Hermann

Sarah Volltrauer

Maximilian Knaub

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2019 M.O.O.CON GmbH