Österreichische Post* Wien | Österreich
Portfoliomanagement für die eigengenutzten Immobilien in Österreich

Share Projekt teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

Ausgangspunkt für die geplante Optimierung des gesamten Immobilienportfolios der Österreichischen Post AG waren die Intransparenz sowie die teilweise widersprüchliche Betrachtung einzelner Abteilungen (Asset-Management, An- und Vermietung, NutzerInnen, etc.). Abgeleitet von den Zielen und der Strategie des Gesamtkonzerns, erarbeitete M.O.O.CON gemeinsam mit dem Post-Team, Ziele für das Corporate Real Estate und Facility Management sowie für die einzelnen Immobiliencluster.

Zeitraum

2014

Anzahl der Immobilien

ca. 360

Fläche

ca. 660.000 m²

Der Immobilienbestand der Post setzte sich aus vielen veralteten Objekten, die zweiteilig genutzt wurden, zusammen: Als Post- und auch als Telekom-Standort mit Netzwerkknoten. Das M.O.O.CON Portfolio-Tool half den Bestand zu analysieren. Durch Gewichtung und Punktezuordnung schafften wir ein transparentes Bewertungssystem inkl. Analyse und grafischer Aufbereitung der Ergebnisse. So konnte die Post mit allen Abteilungen abgestimmte, strategische Entscheidungen sowohl auf Portfolio- als auch auf Einzelobjekt-Ebene treffen.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Florian Danner

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2018 M.O.O.CON GmbH