MOL Group* Budapest | Ungarn
Die neue Zentrale bedeutet radikalen Wandel

Share Projekt teilen

  • Mail
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Xing
  • Pinterest

MOL möchte sich bis 2030 komplett neu auf dem Markt positionieren. Im Wesentlichen geht es um die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema Energie sowie eine starke Ausrichtung am Endkunden. Dazu benötigt es einen radikalen Wandel der Organisation: künftig sollen Strukturen und Prozesse projektorientiert gedacht werden, abteilungsübergreifendes Arbeiten soll zur Normalität werden, die MitarbeiterInnen sollen flexibel und eigenverantwortlich agieren können.

MOL möchte diese Transformation mit dem Neubau der Unternehmenszentrale in Budapest, die ein gänzlich neues Arbeitsumfeld und Nutzungskonzept bieten wird, vorantreiben.

Zeitraum

2018-2021

Fläche

37.800 m²

Mitarbeiter_innen in Budapest

2.500

Architekt_innen

Innenarchitekt: KINZO
Gebäude: Foster & Partner

MOL ist der führende Mineralölkonzern Ungarns mit Hauptsitz in Budapest. Das Unternehmen ist in den EMEA- und GUS-Staaten aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 34.000 Mitarbeiter.

Wir waren für die Entwicklung der Workplace Strategy und der Ausarbeitung des Workplace Concepts verantwortlich. Um der künftigen starken Kundenorientierung auch intern zu entsprechen, entwickelten wir das Konzept in enger Zusammenarbeit mit den künftigen NutzerInnen – den MOL MitarbeiterInnen.

Christoph Müller-Thiede, M.O.O.CON Projektleiter

Das Ergebnis ist ein bedarfsgerechtes Activity Based Working Konzept, das den MitarbeiterInnen mit ihren unterschiedlichen Tätigkeiten und Tagesabläufen eine auf sie maßgeschneiderte Bürolandschaft bietet.

Mehr Freiheit, Flexibilität und Raum für Kreativität

Das neue Konzept bietet den MitarbeiterInnen die Freiheit, ihre unterschiedlichen Arbeitsweisen auch tatsächlich leben zu können und trotzdem als ein großes Ganzes mit einer gemeinsamen Identität und Kultur zu agieren. Die Einbindung der MitarbeiterInnen in den Entwicklungsprozess der neuen Arbeitswelt hatte ein starkes Commitment mit dem Projekt zur Folge und war ein starkes Tool für das Unternehmen, um Strategie und Vision zu transportieren.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Christoph Müller-Thiede

Martin Käfer

Kathrina Rieger

Stefan Spiess

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2018 M.O.O.CON GmbH