HOERBIGER* Wien | Österreich
Raum für Innovation

Mit seinem neuen Innovations- und Produktionsstandort in Wien Aspern ist HOERBIGER Wien GmbH nicht nur die erste Industrieansiedlung in Europas größtem Stadtentwicklungsgebiet, sondern auch ein Vorzeigeprojekt in puncto Raum für Innovation. Vier Jahre lang leisteten wir Unterstützung bei der Realisierung dieses spannenden Projektes. 

Zeitraum

2012-2016

Fläche

12.500 m² Produktion 
11.500 m² Büro

Arbeitsplätze

530

Architekt_innen

querkraft architekten zt gmbh

 

Mehrere Gründe sprachen für den Weg von HOERBIGER vom Traditionsstandort Wien-Simmering nach Wien-Aspern. Die MitarbeiterInnen des Traditionsunternehmens im Industriesektor waren vor dem Bau des neuen Headquarters auf mehrere Standorte in Wien verteilt. Die Notwendigkeit zur Schaffung einer attraktiven Arbeitsumgebung, sowohl für das bestehende Team als auch im Hinblick auf die Gewinnung neuer Talente, war groß. 

Mit dem neuen Gebäude ist es HOERBIGER gelungen, die Firmenwerte – Mut, Pioniergeist, Nähe und Fairness – sowie die erfolgsbestimmenden Kriterien – Technologie, Selbstbestimmtheit, Wirtschaftlichkeit und Marktpositionierung – in Form eines unverwechselbaren architektonischen Bauwerks Gestalt zu verleihen.

Karl Friedl, M.O.O.CON Geschäftsführer

HOERBIGER hat sich mit Hilfe eines Moodboards mit seinen Werten und Zielsetzungen in Bezug auf das neue Haus auseinandergesetzt. Wenn man heute durch das neue Haus geht, spürt man HOERBIGER. Für eine Bank würde das Haus anders aussehen.

Die Unternehmenswerte im neuen Haus fühlen

Wir formulierten den Bedarf, querkraft architekten planten ein 24.000 m2 großes Gebäude, das mit der Tradition der klassischen Industriebautypologie bricht und die Grenzen zwischen Verwaltung, Forschung & Entwicklung sowie Produktion intelligent auflöst. Vielfältige Möglichkeiten für Zusammenarbeit und Austausch jenseits von Abteilungs- und Hierarchiegrenzen sind im neuen Haus entstanden. Wege sowie Innovations- und Produktionszyklen wurden gekürzt. 

Die mit unserer Unterstützung definierten Projektziele waren wesentlicher Bestandteil der Auslobungsunterlagen im Generalplanerwettbewerb. Heute lassen sie sich optimal im neuen Haus ablesen. Von der Bedarfsplanung über die Koordination des Generalplanerwettbewerbs bis zum Einzug der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das neue Haus war M.O.O.CON umfassend für das Projekt verantwortlich.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Kristin Waigmann

Herbert Androsch

Caroline Schleiss

Martin Käfer

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2018 M.O.O.CON GmbH