DOKA* Amstetten | Österreich
Das Neue Arbeiten im DOKA Lab

Ein Prototyp für neue Arbeitwelten – das ist das DOKA Lab in Amstetten, Niederösterreich. In einem ehemaligen Showroom ist auf einer 700 m² großen offenen Fläche ist eine tätigkeitsorientierte Arbeitsumgebung für die Abteilungen Marketing und Product Management entstanden. Die fördert den Austausch sowie den Innovations- und Unternehmergeist des weltweit tätigen Schalungsunternehmens. Hier werden verschiedene tätigkeitsorientierte Formen der Zusammenarbeit getestet und eine neue Arbeitskultur geschaffen.

Zeitraum

2015

Fläche

700 m²

Mitarbeiter_innen

60

Freiraum für Austausch und Innovation

Hohe Markt- statt Produktionsorientierung, ergebnisorienterte, prozessunterstützende Arbeit statt reiner Anwesenheit, Dienstleistungsbewusstsein sowie Flexibilität und Freiheit im Denken und Tun. Das wollte DOKA mit der neuen Arbeitswelt fördern. Die Arbeitsumgebung im Lab sollte den Austausch jenseits aller Grenzen fördern.

Ein passendes Konzept für Arbeitskultur und Arbeitsraum inkl. Erstellung eines Organisations- und Arbeitskonzepts, eines Flächenkonzeptes und der Identifizierung der Auswirkungen auf IT und Technik waren gefragt. Wir unterstützen DOKA dabei.

Sabine Zinke, M.O.O.CON Projektleiterin

Das nach den Prinzipien des Activity Based Working konzipierte Lab bietet den Vorteil, dass hier je nach Tätigkeit täglich zwischen verschiedenen Arbeitsumgebungen gewählt werden kann.

MitarbeiterInnen einbeziehen is essenziell

Selbst wenn es sich bei DOKA um ein Unternehmen handelt, das bereits vor Entscheidung für den neuen Work Space Werte wie Unternehmergeist, Flexibilität und Kundenorientierung pflegte, war die Einbeziehung der Führungskräfte und die Kommunikation mit den MitarbeiterInnen während der Entstehung des Labs und nach dem Einzug wichtig. Die Führungskräfte waren in der Bedarfsplanung und Entstehung des Konzepts aktiv beteiligt. DOKA legte viel Wert auf eine transparente und zeitnahe Information und den Dialog mit den einziehenden MitarbeiterInnen.

Projektteam

Haben Sie noch Fragen, dann kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Sabine Zinke

Karl Friedl

Entdecken Sie noch mehr interessante Kunden & Projekte.

© 2018 M.O.O.CON GmbH